• Firma Mayerbrugger

Jobprofil Dachdecker*in

Wir bauen Dächer für Generationen - seit 1934. Als bestens etablierter Dachdecker- und Spengler-Betrieb bieten wir unseren Kunden in ganz Kärnten beste Qualitätsarbeit. Know-how, Erfahrung, Zuverlässigkeit und Termintreue zeichnen uns aus.


In diesen Beitrag informieren wir dich über den Lehrberuf "Dachdecker*in".


Rahmenbedingungen

Die Ausbildung zum/zur Dachdecker*in dauert 3 Jahre und erfolgt dual, d.h. praktische Arbeit und Ausbildung im Betrieb erfolgt kombiniert mit dem Besuch der Berufsschule. Wer entsprechend interessiert und motiviert ist, kann begleitend zur Lehre auch die Matura absolvieren. Die Berufsmatura umfasst die Fächer Deutsch, Mathematik, eine lebende Fremdsprache und ein berufsbezogenes Fach. Vorteil: Neben dem Lehrabschluss erwirbst du auch die Studienberechtigung, um an einer Hochschule zu studieren.


Fast ausnahmslos wird die Dachdecker- und Spenglerlehre als Doppellehre kombiniert und dauert dann insgesamt 4 Jahre.


Ein erfolgreicher Lehrabschluss zum Gesellen und eine zumindest zweijährige berufliche Praxis sind die Voraussetzungen für das Absolvieren der Meisterprüfung.


Voraussetzungen

Als Dachdecker*in musst du dich besonderen Herausforderungen stellen. Die Arbeit am Dach ist in jeder Hinsicht eine anspruchsvolle.


Beantworte folgende Fragen ehrlich für dich:


Du bist ...

  • witterungsfest, so dass du bei hohen und niedrigen Temperaturen im Freien arbeiten kannst?

  • in guter körperlicher Verfassung, d. h. physisch belastbar, wendig, und schwindelfrei mit sehr gutem Reaktions- und Gleichgewichtsgefühl?

  • handwerklich geschickt und verfügst über technisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen?

  • mobil und kannst mit wechselnden Arbeitsorten gut umgehen?

  • sicherheitsbewusst und handelst verantwortungsvoll für andere und dich?

  • teamfähig und integrierst dich gut sehr gut in Teams und Arbeitsumgebungen?


Wenn du diese Fragen bedenkenlos mit "Ja" beantworten kannst, bringst du bereits die wesentlichen Voraussetzungen für diesen interessanten und herausfordernden Beruf mit!


Tätigkeiten

Die Arbeit als Dachdecker*in ist herausfordernd und abwechslungsreich. Dachdecker*innen führen verschiedene Arten von Dacheindeckungen durch sowie Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten an Dächern mit unterschiedlichsten Dachbelägen (Dachziegel, Dachsteine, Dachpfannen) aus Aluminium, Ton, Beton, Faserzement, Bitumen, Naturschiefer, Stein, Holz, etc. Sie bauen Lichtkuppeln und Dachfenster ein und montieren Wärmedämmungen und Abdichtungen an Hauswänden.


Folgende Aufgaben und Arbeiten erwarten dich:

  • ​Einrichten und Absichern von Arbeits- und Baustellen sowie Prüfen von Vorleistungen und Untergründen

  • Herstellen von Vorrichtungen zur Ableitung von Oberflächenwasser wie z.B. Dachgullys

  • Montieren von Ein- und Aufbaubauteilen für Dächer und Wände wie z.B. Lüfter, Lichtkuppeln, Lichtbänder, Durchgänge, Fenster, Solaranlagen, Fotovoltaikanlagen, Schneehalte- und Schneefangsystemen sowie Mitarbeiten beim Ein- und Aufbauen von Dachsicherungssystemen

  • Herstellen von Unterkonstruktionen von Dachflächen im Rahmen von Sanierungen an der Dachdeckung und bei Umdeckungsarbeiten sowie von Wandflächen

  • Einbauen von Dämmstoffen, Trenn-, Ausgleichs- oder Abdichtungsschichten und Dampfsperren sowie Oberflächenschutz

  • Be- und Verarbeiten (durch Behauen, Zuschneiden, Sägen, Nageln, Klammern, Verdrahten usw.) von Deck- und Abdichtungsmaterialien (z.B. Tonziegel, Betondachsteinen, Faserzementplatten, Stroh, Holzschindeln, Kunststoffplatten, usw.)

  • Einteilen und Schnüren der Fläche für die auszuführende Dacheindeckung und Dachabdichtung

  • Eindecken von Wand- und Dachflächen mit verschiedenen Deckungsarten und Deckungsmaterialien

  • Herstellen von Anschlüssen und Abschlüssen z.B. für Kamine und Mauern

  • Vorbereiten von Dächern und Fassaden für Begrünungen (z.B. Abdichten, Herstellen von Trennlagen und Filterlagen usw.)

  • Kontrolle und Prüfung der ausgeführten Arbeiten sowie Erkennen und Beheben von Mängeln

  • Durchführen von Reparatur-, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an bestehenden Dach- und Wandflächen

  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen und Umweltstandards

Quelle: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft


Berufsaussichten

Die Anzahl der Lehrlinge ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Aufgrund der hohen körperlichen Anforderungen ist der Frauenanteil sehr gering. Durch die permanent wachsende Bevölkerung wird auch die Bautätigkeit nicht nachlassen, sondern eher noch zunehmen. Dies begünstigt die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften. Daher können die Berufsaussichten als sehr positiv eingeschätzt werden.


Unser Unternehmen ...

wurde 1934 gegründet und wird bereits in 3. Generation geführt. Fast alle unserer Mitarbeiter*innen werden in unserem Betrieb ausgebildet. Unser Betriebsklima ist ein familiär geprägtes und gelebtes.


Wenn du mehr über uns wissen willst informiert dich dieser Beitrag über unsere Historie.


Und wir stehen selbstverständlich gern für weitere Informationen zur Verfügung.


Deine Bewerbung

Du bist jetzt am Ende dieses Beitrags angelangt und wir konnten dich für unsere Arbeit als Dachdecker*in interessieren oder sogar begeistern? Dann sende uns bitte deine Bewerbung!


Wir freuen uns darauf, dich persönlich kennenzulernen!


Herzlichst,

dein Team von Dach-Mayerbrugger